Erfahrungen: Welcher Bloghost ist empfehlenswert & Anfängergeeignet? Seriöse und gute Webhoster für Anfänger

Jeder der anfangen möchte mit der eigenen Webseite steht am Anfang vor der Frage wo und wie soll ich anfangen. Anhand meiner Erfahrung mit verschiedenen Webhostern möchte ich euch eine Hilfestellung geben und euch mitteilen bei welchen Bloghostern ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht habe.

Generell benötigt man eine Domain und Webspace (Oder einen Bloghost)

Wenn man in der Lage ist sich den Blog (z.B. WordPress) selbst zu installieren kann man auf einen günstigen normalen Webhoster wie beispielsweise Domain Offensive ↑ zurückgreifen. Hier bekommt man beispielsweise ab 0,74 € im Monat eine Domain inklusive sehr schnellem Webspace. Die Domainpreise sind imho unschlagbar. Allerdings muss man die Installation des Blogs selbst erledigen. Hierzu muss man Datenbanken erstellen, einrichten, FTP Kenntnisse besitzen, die Dateien hochladen und wichtige Einstellungen vornehmen. Doch es geht auch einfacher:
 

Bloghosting für Anfänger: 1 Klick Hosting

Bei der 1 Klick Installation muss man selbst keine Dateien hochladen, Datenbanken konfigurieren etc. Dies wird alles automatisch vom Server erledigt. Das ist wirklich toll und absolut Anfängergeeignet.

Empfehlenswert in diesem Bereich ist der Anbieter All Inkl ↑, der mit 4,95 Euro im Monat zwar ein bischen teurer ist als Domain-Offensive aber neben einem super Support auch sehr vielseitigem Webspace und eine 1-Klick Installation von WordPress (und anderen Blog- und CMS [Content Management Systemen] wie beispielsweise Joomla) anbietet. Aus meinen Erfahrungen kann ich bestätigen: Ein guter Webhost der günstiges Bloghosting anbietet!

Noch besser geeignet für Neueinsteiger ist der seriöse Bloganbieter Hosteurope ↑ der einen speziellen Bloghosting Tarif (9,99€ im Monat) mit automatischer Installation von WordPress anbietet. Hier geht alles noch ein bischen einfacher von statten als bei All-Inkl. Absolut Anfängergeeignet und in wenigen Minuten erledigt. Die tolle narrensichere Umsetzung hat aber auch ihren Preis und kostet etwa doppelt so viel.

Alternative: Homepage Baukästen mit Blog Modul

Bei einem Homepage Baukasten mit Blogmodul kann man komplett ohne Programmierkenntnisse einen Blog starten und aus einzelnen Bausteinen (Widgets) seine eigene Individuelle Homepage zusammen stellen. Das geht sehr einfach, hat aber auch einen gravierenden Nachteil: Man kann nicht auf die vielfältigen Plugins von WordPress oder anderen Blogsystemen zurückgreifen. Bei den oben genannten Hostingtarifen hat man hingegen vollen Zugriff auf alle WordPress Plugins.

1 und 1 Homepage Baukasten ↑ (9,99€ / Monat).  Das ist ein recht günstiger Homepagebaukasten inklusive Blog der auch eine gute Leistung bietet. Man kann dabei selbst entscheiden ob man eine statische Homepage oder das Blogmodul nutzen möchte. Durch vielseitige Templates und die Möglichkeit selbst ins Design einzugreifen kann man die eigene Webseite so gestalten dass sie einem wirklich gefällt. Auch die Suchmaschinenoptimierung der Seiten ist gut gelungen. Noch bessere Suchmaschinenergebnisse erreicht man durch Zubuchung der RankingCoach Option die einem bei der SEO Umsetzung hilft.

 

Wo kann ich kostenlos einen Blog hosten?

Kostenlose Hoster für Blogs gibt es eine ganze Menge. Meine persönlichen Erfahrungen mit kostenlosen kostenlosen Anbietern wie Blogspot und Co. sind jedoch eher negativer Natur.

Wenn man plant seinen Blog bzw. seine Homepage länger zu betreiben sollte man von den kostenlosen Webhostern meiner Erfahrung nach besser die Finger lassen. Nicht nur das ich in der Vergangenheit desöfteren erleben musste das Anbieter von kostenlosem Webspace auf einmal Insolvenz anmelden mussten oder die dort gehosteten Blogs/Webseiten auf einmal gelöscht waren. Ich empfehle daher lieber etwas Geld in die Hand zu nehmen und zu einem Webhost zu gehen der seriös ist und ein nachhaltiges Geschäftsmodell betreibt (Siehe oben).

Außerdem kann es bei den kostenlosen ganz schnell passieren das der Account gelöscht wird sofern man zu viele Besucher bekommt oder ernsthaft versucht mit Werbung auf der eigenen Homepage oder Empfehlungsmarketing, also Affiliate Marketing Geld zu verdienen. Ist mir selbst bereits mehrfach passiert obwohl die Seiten ganz normale Inhalte hatten. Das ist sehr ärgerlich wenn man viel Zeit und Arbeit in eine Internetpräsenz gesteckt hat. In den meisten Fällen gab es auch keine Backups, d.h. alle Daten waren verloren. Das passiert einem bei einem seriösen Webhoster nicht!

Welchen kostenlosen Bloghost soll ich wählen?

Wer trotz meiner schlechten Erfahrungen erstmal einen kostenlosen Homepageanbieter bzw. Bloghost sucht kann es hier versuchen:

Wie seht ihr das? Hinterlasst ruhig eure Kommentare zum Thema Welcher Bloghost, ich bin gespannt wie das Ergebnis ausfallen wird!

Gelistet bei: Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de


Ähnliche Artikel und Erfahrungswerte:

3 Kommentare zu “Erfahrungen: Welcher Bloghost ist empfehlenswert & Anfängergeeignet? Seriöse und gute Webhoster für Anfänger

  1. ich hatte jetzt zwei jahre einen kostenlosen host und vor drei tagen haben die dicht gemacht. die seite ist nicht mehr erreichbar und alles was ich bisher im blog angesammelt hatte (immerhin über 140 seiten) ist futsch.

    kann mich dem artikel hier nur anschließen, lieber etwas geld im monat bezahlen und dafür auf der sicheren seite sein. hab bestimmt 200 stunden arbeitszeit verloren nur weil ich doofe kuh unbedingt geld sparen wollte und zu nem kostenlosen anbieter gegangen bin 🙁

    hab mich jetzt bei strato angemeldet. die gibts ja schon seit jahrzehnten und ich hab nur gutes über die gehört.

    jetzt fang ich halt nochmal von vorne an. so kanns gehen 🙁

    busserl
    emma

  2. @ Emma, das tut mir leid für dich. Ich war von anfang an bei einem Bezahl-Host und hatte bisher keine Probleme. Ich wünsch dir viel Erfolg beim Aufbau deines neuen Blogs und das du wieder soviele Leser bekommst wie vorher!

    Bei Cabanova ist auchn Kumpel von mir, der ist ganz zufrieden mit denen. Ich selbst hab nur Webspace angemietet weil ich selbst html und php kann aber für anfänger ist so ein Anbieter wohl genau das richtige. Wer mit Word umgehen kann schaffts auch sich bei einem Bloghost eine Webseite zu erstellen 🙂

  3. Das ist natürlich sehr schlecht gelaufen Emma, tut mir aufrichtig leid für dich.

    Bei Want2blog oder npage und co. solltest du aber auch mit einem kostenlosen Webhoster auf der relativ sicheren Seite sein. Die existieren schon recht lange bzw. bieten auch Paidhosting an was sich erfahrungsgemäß positiv auf die Langlebigkeit von Webhostern auswirkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Nutzung der Kommentar Funktion erklärst Du dich damit einverstanden, dass die von Dir eingetragenen sowie die von deinen Browser übermittelten Daten auf unserem Server gespeichert werden. Dies ist notwendig, damit wir deinen Kommentar auf unserer Seite anzeigen können.